Kunstschule


Home Aktuell Unterrichtsangebot Atelier für Erwachsene Workshops
 
Über uns Konzept Dozenten Gebäude - Ateliers Datenschutz
  Aktuelles aus der Kunstschule
Vluyner Kunstschule vermittelt Wissen und Können
in Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Design.
Artikel von Jutta Langhoff in der Rheinischen Post vom 5. Juni 2018

"20 Jahre Kunst im Dorf", unter diesem Titel präsentierte sich die "Kunstschule Vluyn" anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens jetzt mit einem Rundgang durch ihre Atelierräume am Vluyner Schulplatz 12. Rund 250 Besucher kamen und staunten über die Vielfalt und Originalität der zahlreichen, dort ausgestellten Schülerarbeiten und nutzten gleichzeitig die Möglichkeit zur Besichtigung des 1889 erbauten, jetzt unter Denkmalschutz stehenden einstigen Wohn- und Geschäftshauses. Insgesamt 140 Schüler und Schülerinnen im Alter von sechs bis 72 Jahren werden zurzeit in den vier Kunstbereichen Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Design ausgebildet, wobei alle Bereiche unter einander durchlässig sind. So waren neben klassischen Bleistiftporträts und farbenprächtigen Landschaftsgemälden in Öl auch gestalterische Mischformen wie zum Beispiel mit ausgeschnittenen Papiertieren angereicherte Materialdrucke sowie fantasievoll bemalte und mit allerlei schmückenden Materialen beklebte Pappmasken zu sehen. Daneben gab es fröhlich tanzende, von der französisch-schweizerischen Bildhauerin Niki de Saint Phalle angeregte Nana-Figuren, mit Zigarettenkippen- und CD-Haaren ausgestattete Plastikköpfe und eine kleine, auf 30 mal 30 Zentimeter große Platten montierte Inselidylle samt Leuchtturm und Schafen. Die Vluyner Kunstschule legt Wert auf kreative Förderung, aber auch auf die Vermittlung solider künstlerischer Handwerkstechniken. Zudem hilft sie angehenden Kunst- und Designstudenten bei den Vorbereitungen zu ihren Aufnahmeprüfungen. "Künstlerisches Tun entspannt, macht offen und bereichert den Alltag", weiß Gabriele Berndt-Bathen. Sie und Gerrit Klein haben die Vluyner Kunstschule vor 20 Jahren gegründet und dem denkmalgeschützten Haus am Schulplatz 12 eine helle, künstlerisch fördernde Atmosphäre verliehen. Dennoch habe es eine gewisse Zeit gebraucht, bis die Schule in Vluyn überhaupt bekannt geworden sei", erinnert sich Gabriele Berndt-Bathen. Jetzt, im 20. Jahr ihres Bestehens, habe man damit aber keine Probleme mehr. Für viele Eltern sei die künstlerische Förderung ihrer Kinder inzwischen eine wichtige Ergänzung zur Schule, vermutet Gerrit Klein: "Und für unsere erwachsenen Schüler ist die Beschäftigung mit der Kunst ein wunderbares Hobby." In diesem Sinne ist jeder, der gerne malt, zeichnet oder sich bildhauerisch betätigen möchte, an der Vluyner Kunstschule willkommen. Eine Aufnahmeprüfung gibt es nicht. All das erfuhren die Besucher, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Angebot der Vluyner Kunstschule hatten. Alle anderen nutzten den Tag der offenen Tür dazu, die künstlerischen Ergebnisse ihrer Kinder und Enkelkinder zu bewundern oder ihre eigene Kreativ-Stätte wiederzusehen.

Foto von Klaus Dieker

20 Jahre Kunstschule in Neukirchen-Vluyn - Matinée mit Tom Waits am 6. Mai 2018

Mit „Walzing Matilda“ traf Jürgen Sarkiss mit seiner triebigen Stimme und der Begleitung durch die knarzende Akustikgitarre von Peter Engelhardt den sentimentalen Kern der rund 30 geladenen Gäste im Atelierhaus am Schulplatz. Das „Unplugged“-Konzert der beiden Berufsmusiker begleitete die Abschlussveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen der Kunstschule, die im Mai 1998 gegründet wurde und seit dieser Zeit mit ihren Künstlerlehrern aus der Region viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfolgreich an die Welt der Kunst herangeführt hat.
So war es auch ganz im Sinne der Sache, dass die Schulleiter Gabriele Berndt-Bathen und Gerrit Klein ein Gespräch „Über die Kunst“ anregten, in dessen Verlauf sich die Besucher ein Bild davon machen konnten „was denn Kunst ist“. Von den Höhlenmalereien in Lascaux bis hin zum Outfit typischer Ausstellungsbesucher spannte sich der Bogen, in dem auch zu hören war, was Abstraktion im Kern bedeutet.
Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition ist der Boden der Kunst, die selbst wegen ihrer Komplexität nicht lehrbar ist, wohl aber die einzelnen Disziplinen wie Zeichnen, Malen oder auch Sehen und ästhetisches Empfinden. Ein guter Grund die Kunstschule zu besuchen.


Foto von Maria Engelke
20 Jahre Kunstschule in Neukirchen-Vluyn - Soirée am 17. März 2018
„Raus! Raus! Raus!“

„Alles muss raus! Rosinen, Korinthen, Citronat! Alles muss raus aus dem Geburtstachskuchen!“ deklamierte der Wuppertaler Schauspieler Jörg Reimers den Text „Geburtstach“ von Hanns Dieter Hüsch am vergangenen Samstagabend in der zu einer Kleinkunstbühne umfunktionierten Kunstschule. „Man meint, der Hüsch sitzt wirklich da!“ begeisterte sich ein Gast, „so mit dem Tisch und dem Licht und dieser Stimme!“. Mit 6 Texten von Hanns Dieter Hüsch begeisterte Jörg Reimers die 30 Gäste der Soirée, die mit einem Sektempfang auf die Veranstaltung eingestimmt waren. Als musikalischen Beitrag intonierten der ehemalige musikalische Leiter des Theater Oberhausen Otto Beatus und der Berufsmusiker Peter Engelhardt aus Duisburg kleine Jazzstücke für Klavier und Gitarre. „Eine ganz zauberhafte Veranstaltung“, schwärmte eine Gratulantin in der Pause bei kleinen Erfrischungen. Den Abschluss der drei Feierstunden zum 20-jährigen Bestehen der Kunstschule bildet eine Matinée am Sonntag, 6. Mai 2018 um 11.30 Uhr mit Sektempfang, Musik und Vortrag für geladene Freunde und Förderer.

Soirée am 17.3.2018 mit Otto Beatus, Peter Enngelhardt und Jörg Reimers
Foto Privat

20 Jahre Kunstschule in Neukirchen-Vluyn - Matinée am 28. Januar 2018
„Musik wie Gemalt“

Rund 50 Gäste fanden sich am vergangenen Sonntag 28.1.2018 zu einer Matinée in der Kunstschule Neukirchen-Vluyn ein. Noch zwei weitere Veranstaltungen bis zum jährlichen „Rundgang“ im Juni feiern die Gründung der Kunstschule 1998 im Ortsteil Vluyn.
Die Gründer Gabriele Berndt-Bathen und Gerrit Klein unterhielten die Gratulanten mit Anekdoten aus der ersten Zeit und gaben Einblicke in die Grundlagen der künstlerischen Arbeit mit Schülern und Schülerinnen.
Die sichtlich gute Stimmung in den Ateliers der Kunstschule wurde durch den Sektempfang und die Musikintermezzi von Andrea und Hannah Engelhardt (Gesang und Piano) Helen Vennedey (Geige) und Greta Bentgens (Gitarre) noch verschönt.
„Eine rundum schöne und herzliche Sache“, schwärmte die Leiterin Gabriele Berndt-Bathen und freute sich besonders über die sehr persönlichen Musikbeiträge der vier Kunstschülerinnen.

Foto von Thomas Dörbandt 28.1.2018

Foto von Thomas Dörbandt
Foto von Thomas Dörbandt. Ausstellungseröffnung am 22.Oktober 2017.

Stipendiumausstellung 2017

„Anti-Stress-Workshop“

Unser neuer „Zeit-Workshop“ für Erwachsene orientiert sich an ungewöhnlichen Ideen, die die Teilnehmer in eine ganz andere Welt des „Nicht-Denkens“ führen soll. Vergleichbar vielleicht mit einem aktuellen Buch, das man auf dem Nachttisch liegen hat, und die Geschichte einen den ganzen Tag über unbewusst begleitet. Oder ein Ohrwurm, der sich tagsüber immer wieder innerlich hören lässt. Das „Nicht-Nachdenken“ über die Kreativität, die Gestaltung, die Materialien – und nicht zuletzt über das „Ding“, das da entsteht, trägt die Teilnehmer über den Tag und die Woche.

Der Weg ist das Ziel und nicht das Ergebnis. Es entsteht eine neue Möglichkeit der Achtsamkeit, das dann künstlerisch etwas Tatsächliches erschaffen kann. Die entspannte Auseinandersetzung mit der Idee und Umsetzung führt auch zu einer entschleunigten Wahrnehmung des Alltags. Ziel ist es, nichts mehr zu denken, nichts mehr zu wollen, nur noch bewusst zu "sein". Nach dem Motto: Alles darf, nichts muss.

Sonntag, 10. September 2017 von 10.00 - 13.00 Uhr, 35,00 € 6 TeilnehmerInnen


Anmeldung auf unserer Workshop-Homepage





Die Kunstschule stellt Bilder auf Schloß Bloemersheim aus

Musikförderpreis mit Abschlusskonzert

Die Musikschule Neukirchen-Vluyn mit ihrem Leiter Steffen Molderings richtet am Wochenende den Wettbewerb "Musikförderpreis Neukirchen-Vluyn" für die Volksbank Niederrhein aus. Die Preisübergabe und das öffentliche Abschlusskonzert der Preisträger findet am Sonntag, 25. Juni, um 17.00 Uhr auf Schloß Bloemersheim statt. Der Eintritt ist frei. Seit einigen Jahren gestalten wir die "Festivalhalle" - die alte Sortierhalle - mit Schüler- und Lehrerarbeiten exklusiv für das Förderpreiskonzert der Volksbank und für das Abschlußkonzert des Kammermusikfestes Kloster-Kamp, das am Sonntag, 20. August um 18.00 Uhr stattfindet. Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen.


 

Tape-Art am Heinrich-Goldberg-Saal
Katharina Berndt und SchülerInnen arbeiteten im Treppenhaus der Sparkasse.

Bei der Tape-Art arbeitet man nicht mit Farbe und Pinsel, sondern die Motive werden mit Klebebändern auf den Untergrund "gezeichnet". Der gebogene Raum des Treppenhauses zum Heinrich-Goldberg-Saal am Sparkassengebäude in Neukirchen eignet sich gut für eine solche Aktion. Dargestellt ist ein "Bergmann-Zimmer", für das wir auch gerne noch einige Antiquitäten entgegennehmen.
Für ähnliche Aktionen im öffentlichen Raum stehen wir gerne zur Verfügung.







Einladung zum Frühjahrsrundgang 2017
am Sonntag, 21. Mai 2017 von 11.00 bis 18.00 Uhr in den Ateliers der Kunstschule.


Einladung zum Frühjahrsrundgang 2017




Einladung zur Stipendiatenausstellung 2016

am Freitag, 7. Oktober 2016 um 18.00 Uhr auf der Galerie der Sparkasse am Niederrhein
in der Poststraße 10 in Neukirchen.


Stipendiatenausstellung 2016




Einladung zum Frühjahrsrundgang 2016
am Sonntag, 22. Mai 2016 von 11.00 bis 18.00 Uhr in den Ateliers der Kunstschule.

Einladung 2016



Church300Projekt

Ein Jahr Kunstschule in der Dorfkirche Vluyn. 12 Arbeiten zum 300jährigen Jubiläum der Kirche 2015.
Der Einladungsflyer zum 19. Februar 2016 als PDF-Dokument.
Der Begleittext als PDF-Dokument.




Der neue Flyer der KS Kunstschule
Alle Informationen auf einen Blick! Download PDF.





Neu: Facebook-Seite der KS Kunstschule
Infos, Trends und Neuigkeiten auf unserer Facebook-Seite



Facebook-Seite der Stadt Neukirchen-Vluyn
mit Fotos der Aktion "Kunst trifft Energie" vom 3. bis 7. Oktober 2015



Ferienworkshop: Street Art für ein schöneres Stadtbild

Die ENNI und die Kunstschule Neukirchen-Vluyn suchen zehn Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren, die mit professioneller Hilfe Stromkästen in Neukirchen-Vluyn gestalten und bemalen. Das Projekt „Kunst trifft Energie“ findet in den Herbstferien statt und wird von Martin Domagala geleitet. Er ist Kunstpädagoge für Street-Art, kommt aus der Graffiti-Szene und hat bereits ähnliche Projekte betreut. Er weiß: „Graffiti und Street Art stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs, professionelle Workshops sind aber sehr selten und nicht unbedingt kostengünstig.“ Nutzt also eure Chance und bewerbt euch mit Hilfe des Formulars.

Bewerbungsformular auf der ENNI-Website


Wunderland!
Vortragsabend zur Ausstellung der
Künstlerischen Leiter der Kunstschule Neukirchen-Vluyn am
Freitag, 4. September 2015 um 19.00 Uhr


In der optik engelke galerie, Andreas-Bräm-Str. 17, 1. Stock,
47506 Neukirchen-Vluyn,Tel. 02845/377 377.



Ausstellung der Stipendiaten des Schuljahres 2014/2015
in der Sparkasse am Niederrhein


Die diesjährige Ausstellungseröffnung der gemeinsamen Stipendiaten der Kunstschule Neukirchen-Vluyn und der Sparkassen-Kulturstiftung Neukirchen-Vluyn findet am Freitag, 18. September 2015 um 18.00 Uhr in der Sparkassen-Geschäftsstelle in Neukirchen (Poststraße 10) statt.



Ausstellung auf Schloss Bloemersheim

Im Rahmen des Abschlußkonzerts des Kammermusikfestes Kloster Kamp auf Schloß Bloemersheim zeigen wir Arbeiten unserer Dozentin Katharina Berndt und ihren Schülern am
Sonntag, den 9. August 2015.



Wunderland!
Ausstellung der Künstlerischen Leiter der Kunstschule in der Neukirchener optik engelke galerie

10 Ölbilder von Gabriele Berndt-Bathen und 10 Figuren von Gerrit Klein sind seit dem 31. Mai 2015 nach Vereinbarung in der optik engelke galerie zu besichtigen (Tel. 02845/377 377).

RP-Online 1. Juni 2015



Neue Staffeleien von der Volksbank Niederrhein eG

Wir freuen uns über 8 neue Staffeleien, die uns die Volksbank Niederrhein eG vor den Sommerferien gestiftet hat.



Die Kunstschule in der Dorfkirche Vluyn

Anläßlich des 300jährigen Bestehens der Vluyner Dorfkirche gestalten wir den Kirchenraum jeden Monat mit einer weiteren künstlerischen Arbeit aus. Am Ende das Jahres beherbergt die Kirche dann 12 Arbeiten, die mit ihrer langen Geschichte zu tun haben.

300 Jahre Dorfkirche Vluyn
Der Osterkelch
Vortrag am 21. Juni 2015
 

Kunstschule LOGO Kunstschule Links
- Atelier für Kinder 6 - 9 Jahre
- Atelier für Jugendliche 10 - 13 Jahre
- Atelier für Jugendliche 14 - 17 Jahre
- Atelier für Erwachsene
Die Kunstschule
- Das Unternehmen
- Impressum
- Kontakt
- Facebook und Instagram #wirsindkunstschule